Mitmachen!


Partnerseiten:
 
Vampire > Tanz der Vampire
TdVweb250_DSC3559.jpg
Graf von Krolok (Ivan Ozhogin) und Sarah (Mercedesz Csampai)

Tag der offenen Tür bei den Vampiren 2013

Eingestellt von Kirstin

Am 17. März öffnete das Theater des Westens erneut die Tore zum Tag der offenen Tür. Schon Stunden vor Beginn der Veranstaltung hatten sich die ersten Fans vor dem Musical-Theater versammelt, um die letzte Chance zu ergreifen, hinter die Kulissen ihres Lieblingsmusicals Tanz der Vampire zu schauen.

Kurz nach 14 Uhr begrüßte Moderator und Comedian Ole Lehmann die Besucher auf der Bühne des Theaters und bat die Cast der tanzenden Vampire auf die Bühne. Endlich konnte man alle mal 'in natura' sehen – Schauspieler, Sänger und nicht zuletzt Markus Brühl, den künstlerischen Leiter des Theaters. Alle zusammen sangen den Knoblauch-Song und interpretierten diesen frei, also anders als von der normalen Aufführung gewohnt. Anschließend gab es mehr Improvisationstheater. Michael Heller und Mercedesz Csampai spielten die Szene von Alfred und Sarah vor dem Badezimmer bei der sie spontan und auf Zuruf ihren Stimmungsmodus ändern mussten (Scham, Ekel, Langeweile, Hass, Geilheit), was ein großer Spaß für Zuschauer wie auch Darsteller war.


Nach dem Impro-Theater verließen die meisten Zuschauer die Hauptbühne, um sich für die anderen Programmpunkte anzustellen. Aber sowohl beim Erlebnispfad wie auch für die Autogrammstunde hatten sich innerhalb von Minuten so lange Schlangen gebildet, dass wir spontan beschlossen, darauf zu verzichten und stattdessen einfach so etwas herumzuschauen und einen Kaffe zu trinken. Leider waren auch die Muffins im Spiegelsaal innerhalb kürzester Zeit ausverkauft, scheint so als hätte das Theater des Westens nicht mit einem solchen Ansturm gerechnet... ;) Der Spiegelsaal war auch generell sehr beengt, weil jeder einen Blick auf die talentierten Sänger des Fan-Song-Contests werfen wollten.

Nach dem Fan-Contest beschlossen wir daher unserem einsamen Posten im Hauptsaal wieder Gesellschaft zu leisten und auf die War Horse-Präsentation zu warten. Ich hatte relativ wenige Erwartungen an die Warhorse-Vorstellung, da ich kein so großer Fan von Kriegsgeschichten als Unterhaltungsschauplatz bin und mir in diesem Zusammenhang auch ein Weltkriegs-Musical mit oder ohne Pferd nicht so recht vorstellen konnte. Allerdings wurden wir gleich belehrt, dass es sich bei War Horse nicht um ein Musical handelt, sondern ein Theaterstück mit Gesangseinlagen. Diese werden dargebracht vom Songman, dem singenden Erzähler, in diesem Fall Bob Fox, der den Songman im letzten Jahr in der West End Produktion in London gespielt hatte und außerhalb des Theaters ein bekannter englischer Folksänger ist. Mit 'Only Remembered' hatten sie mich dann - toller Song!
Nicht zu vergessen ist natürlich auch die wahnsinnige spannende Puppentechnik, bei der 3 Spieler die Pferde zum Leben erwecken! Die Puppenspieler Mikey Brett, Stuart Angell und Mattthew Taylor wurden anschließend interviewt wie sie das machen sich so gut zu koordinieren. Wer mehr zum Spiel mit den Puppen erfahren will, dem sei der TED-Talk hier empfohlen!
Anschließend wagten sich Pferd und Spieler noch in den Spiegelsaal, keine Chance da ranzukommen, der Nachteil wenn man einen guten Platz in den ersten Reihen hat, man kommt auch als letztes raus... Auf jeden Fall hat diese Präsentation Appetit auf mehr gemacht und den Abschiedsschmerz, die Vampire zu verlieren, mit etwas Vorfreude auf das 'Kriegspferd' überlagert...

Im Spiegelsaal waren wieder Hölle und Menschen und Vampire los. Ja eigentlich eher nicht so viele Vampire. Was ich wirklich schade fand, war dass dieses mal wirklich wenige Fans in Vampirkostümen erschienen sind. Mir sind nur 4 Leute aufgefallen – oder sind die anderen einfach nur in der großen Menschenmasse untergegangen?

17:30 begann der letzte offizielle Programmpunkt auf der Bühne, das Tanz der Vampire-Medley!
Zuerst gaben die beiden Sieger des Fan-Song-Contests Kevin und Kira „Draussen ist Freiheit“ mit dem jeweiligen professionellen Gegenstück zum besten. Klang wirklich gut – als hätten sie nie etwas anderes gemacht – Hut ab!
Danach folgte das eigentliche Vampirmedley - und Ole Lehmann hatte uns nicht zu viel versprochen, als er ankündigte, dass sie sich dafür dieses Mal etwas ganz besonderes ausgedacht haben. Die Darsteller die aus allen möglichen Ländern stammen, sangen ihr Songs in ihrer Heimatsprache!
Jerzy Jeszke sang die schöne Tochter in Polnisch – einfach klasse seine Mimik, er hat einen neuen Fan!
Goeöe de Raedt sang ihren Part als Magda (Tod zu sein ist komisch) auf Niederländisch und Ivan und Mercedesz die Totale Finsternis in Russisch.
Der absolute Knüller waren auch Veit Schäfermeier und Michael Heller, die die Gruftszene in Berlinerisch spielten – zum Brüllen komisch!
Auch Anja Wessel (Rebecca) auf Kölsch (?) war große Klasse!
Zum Abschluss kam die gesamte Cast noch einmal auf die Bühen, um gemeinsam die Ewigkeit zu singen. Leider ging der Tag der Offenen Tür nicht ewig, sondern war kurz vor 19 Uhr für uns zu Ende. Insgesamt ein gelungener Nachmittag vor und hinter den Kulissen des Theaters des Westens und hoffentlich nicht die letzte Veranstaltung dieser Art!

Tanz der Vampire läuft noch bis 25. August im Theater des Westens. War Horse feiert im Oktober 2013 seine Premiere.




Tag der offenen Tür im Theater des Westens, Berlin

17. März 2013

mit
Graf von Krolok - Ivan Ozhogin
Sarah - Mercedesz Csampai
Alfred - Michael Heller
Prof. Abronsius - Veit Schäfermeier
Chagal - Jerzy Jeszke
Magda - Goeöe de Raedt
Herbert - Marc Liebisch
Koukol - Stefan Büdenbender
Rebecca - Anja Wessel

Moderator Ole Lehmann


Foto-Galerie Tanz der Vampire


Created with Admarket's flickrSLiDR.

Foto-Galerie War Horse


Created with Admarket's flickrSLiDR.

>> Tanz der Vampire bei Stage Entertainment


+ Eingabe eigener Kommentare: - zur Abgabe eines Kommentars bitte hier klicken



Name:   
Kommentar:  
 
E-Mail: (wird veröffentlicht!)
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht!)
 
Wohnort:   
 
Internet:   
Internetbeschreibung:   
 
  
Leave this field empty

+ Kommentare lesen (0):


Zur Zeit liegen keine Kommentare vor! Aber vielleicht möchten SIE einen schreiben!?