BloodTies.de-Forum

Mitmachen!  
Bücher
 
Übersicht >> Ein Monster kommt selten allein
Leser-Kommentare: abgeben | lesen

 
   
Originaltitel:   Monster Hunter Alpha
Autor:   Larry Correia
Verlag:   Bastei Lübbe
Seiten:   543?S., Paperback
Genre:   Urban Fantasy Mystery Action
VÖ-Datum:   15.04.2016
ISBN:   978-3-404-20840-1
Autoren Homepage:   http://monsterhunternation.com/
       
     
Blood-O-Meter:         
       
   
Earl Harbinger ist ein Monsterjäger und jagt Werwölfe, Vampire und andere Monster - und ist selber ein Werwolf. Aber Dank seiner Tätigkeit hat er eine Ausnahmegenehmigung und darf unbejagdt weiterleben - nicht zuletzt, da er seinen Wolf unter Kontrolle halten kann. Dies ist für Werwölfe extrem ungewöhnlich: die meisten können die Verwandlung und ihre Taten im Wolfsgewand nicht kontrollieren. Und da die Verwandlung nicht nur durch den Mond hervorgerufen werden kann, sondern auch bei emotionaler Erregung, werden diese dann Amok laufenden Monster schnell erschossen - entweder mit Silberkugeln - oder einfach reichlich und schwerem Kaliber. Solche Vorfälle werden anschließend vertuscht, denn um die Bevölkerung aber nicht zu beunruhigen, ist alleine die Tatsache, dass es Monster gibt, ein Staatsgeheimnis. Und um Monster möglichst schnell und unauffällig aus dem Weg zu räumen, gibt es (analog zu den amerikanischen Kautionsjägern) Monsterjäger. Da Monster sich meist als etwas renitenter erweisen als einfache Kautionsflüchtlinge, sind die wenigen unsichtbar von der Öffentlichkeit agierenden Monsterjäger in Teams und kleinen Firmen. Die Firma Monste Hinter Internation von Earl Harbinger ist ein in entsprechenden Kreisen angesehenes Monsterjägerunternehmen - aber da es sich nur eine kleine, unbestätigte Meldung handelt, ist er alleine unterwegs nach Copper Lake. Als Werwolf kann er die meisten Probleme (anders als Menschen) auch alleine lösen bzw. überstehen.

Was er nicht weiß: Nikolai folgt ihm. Er und Earl Harbinger kennen sich seit der Stalin-Ära - Nikolai auf Soviet-Seite, Earl auf US-Seite. Der Konflikt ist schon längst nicht mehr politisch - darüber sind beide längst hinaus. Es ist persönlich, sehr persönlich für Nikolai - und er will Harbinger endlich leiden und sterben sehen für das, was er ihm angetan hat.

Aber nicht nur die beiden Wölfe haben vom Monsterverdacht gehört - auch das aus den letzten Monsterbegegnungen leicht angeschlagene Team von Briarwood Eradication Service hat von der eventuellen Möglichkeit erfahren, an Kopfgeld zu kommen (in diesem Fall wörtlich zu nehmen).
Vielleicht hilft ihnen dabei das Wetter: ein heftiger Schneesturm zieht auf. Das könnte helfen, Monster ein- und Konkurrenz auszusperren.

Die Meldung über einen eventuellen Monstervorfall hat aber auch die staatlichen Stellen erreicht - und daher sind auch Stark und Mosher von Amts wegen unterwegs. Während letzterer seiner ersten echten Außenmission aufgeregt entgegensieht, hofft letzterer, dies ohne Einmischung der lästigen privaten Revolverhelden und vielleicht sogar ganz ohne Vorfall über die Bühne gehen könnte. Wobei, eventuell könnte sich ein besonders lästiges Teamproblem "lösen" lassen könnte. Wenn nur das blöde Wetter nicht wäre.

Was bis dahin keiner weiß: das Gerücht über den eventuellen Monstervorfall ist nicht ganz wahr. Es war kein vereinzelter "vielleicht" Werwolf. Ein Werwolf und eine Hexe haben sich zusammengetan, die Welt mit ihrer eigenen Werwolfarmee zu unterwerfen.

Diese ganze Melangce wird nun schön von einem (nur beinahe) unheimlichen Schneesturm eingeschlossen und durcheinandergewirbelt, was in einem wilden Herumfliegen von Schnee, Emotionen, Kugeln, Magie und Körperteilen resultiert - und damit in einem recht unterhaltsamen Roman.

Auch wenn Storylines nicht wirklich überraschen und teilweise recht vorhersagbar sind (Was fällt euch an Standard-Plots bei oben ein? Jepp, das sind die Plots.) - das Buch ist eine solide Unterhaltung. Runde Charaktere, stimmige Plots, gutes Timing, gut zu lesen - für Unterhaltungszwecke eine gute Wahl. Wer Action-Filme oder James Bond mag und auch Modern Fantasy etwas abgewinnen kann, der liegt hier richtig.

Volker


Monster Hunter-Reihe:
1. Die Monster, die ich rief / Monster Hunter International
2. Der Club der toten Monster / Monster Hunter Vendetta
3. Ein Monster kommt selten allein / Monster Hunter: Alpha
4. Monster Hunter Legion
5. Monster Hunter Nemesis


       
       
 

 

 

+ Eingabe eigener Kommentare: - zur Abgabe eines Kommentars bitte hier klicken



Name:   
Kommentar:  
 
E-Mail: (wird veröffentlicht!)
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht!)
 
Wohnort:   
 
Internet:   
Internetbeschreibung:   
 
  
Leave this field empty

+ Kommentare lesen (0):


Zur Zeit liegen keine Kommentare vor! Aber vielleicht möchten SIE einen schreiben!?